Dienstag, 27. Juni 2017

Rosen- Genuß...

... nachdem ich ja im letzten Post über STOFF (im textilen! Sinne) geschrieben habe, folgt heute ein weiterer Beitrag zum Thema Rosen und Intensität...
Zu Beginn meiner (Rosen)Garten"karriere" zögerte ich bei jedem Blütenschnitt für die Vase, geschweige denn für andere Nutzung jeglicher Rosenblüten.
Nach mehr als 20 Jahren Gartenbearbeitung erlaube ich mir nun endlich den Luxus aus der üppigen Fülle meiner Rosensammlung Blüten für den kulinarischen Gebrauch zu ernten- sprich für die Herstellung feinster Gelleeherstellung zu nutzen. Rezepte dafür sammelte ich schon jahrelang im Kopf , aber immer scheiterte es an der Menge an intensiv duftender und farblich kräftiger Rosenblätter, die man für die Herstellung dafür braucht.
Besonders geeignet für ein Rosengellee sind dunkle, stark duftende Rosen, deren Aroma nach dem Kochen wunderbar geschmacksintensiv bleiben.
Erstmalig traute ich mich dieses Jahr ca. 25 Blüten von Sir William Shakespeare, Doctor Jermaine, Natasha Richardson (alles dunkle Rosen!), sowie von der geruchsstarken Herzogin Christiana, Constance Mozart, Sweet Juliett und auch einige Rosarium Uetersen zu pflücken und die Blätter abzureißen...
Mein verwendetes und bevorzugtes Rezept kann hier nachgelesen werden!
Ich habe zum Blütenansatz noch Mark einer Vanilleschote hinzugefügt- ein extra Geschmackserlebnis♥♥♥...
Dieses besondere Gellee wird nun an mir besonders wichtige, geschätzte  Menschen verschenkt und als kleins i- Tüpfelchen gibt es noch selbstgefertigte Rosenknöpfe von mir dazu...
Wer eine Stickmaschine besitzt, kann sich die Knöpfe gerne selbst herstellen- dazu HIER mehr...
Diese Knöpfe können auch gerne fertig bei mir erworben werden- einfach per Mail anfordern...
Nun freue ich mich ein wenig auf den Herbst, denn da möchte ich gerne noch Marmelade aus Hagebutten kochen- ein lang gehegter Wunsch... :))

Liebe Grüße von Angela

Montag, 26. Juni 2017

Rosen- Sucht- Stoff....

...- keine Sorge, ich bin nicht krank, abhängig oder sonst irgendwie süchtig...
Es geht (wieder einmal) um Rosen und die Intensität, sie zu genießen und mit ihnen ein Symbiose einzugehen.
Jedes Jahr nimmt die Fülle und Schönheit im Garten (endlich- nach vielen Jahren Gartenarbeit und Mühen:)) an Rosenpracht zu und jedes Jahr nehme ich mir vor, diese wundervolle Pflanze für mich und andere mehr zu nutzen und damit auch zu schätzen und zu genießen...
Meistens blieb es beim Kümmern um die Pflanzen, Verblühtes , Abgestorbenes zu entfernen, zu hegen und zu pflegen.
Jetzt heißt es: genießen! Und so werden die nächsten Posts sehr rosenintensiv!:) werden- keine Angst- das vergeht sobald der Höhepunkt der Blütezeit vorbei ist...
Eine Rose aus unserem Garten heißt Giardinia, eine meiner Lieblingsrosen, weil sie so sehr stabil und fest ist, eine zauberhaft nostalgische Ansicht besitzt und so unendlich lange blüht- bis in den Spätherbst hinein... Mit diesem Bild im Kopf traf ich ganz unverhofft auf einen Stoff auf meinem letzten Besuch des Dresdner Stoffmarktes im Frühjahr - der erinnerte mich sofort an meine Lieblingsrose...

Da derzeit ja unendlich viele Feste, Gelegenheiten und Gartenbesuche anstehen, kam o.g. Stoff endlich zum Einsatz und der passende Kleiderschnitt war auch schnell gefunden...

Noch nie war ich so gespannt auf die Passform und Wirkung eines Kleides wie es hier der Fall war.
Darin fühle ich mich absolut wohl und bin schwer verzückt über den Stoff...
Besonders freut mich, daß ich für kühlere Momente sogar (das war absolut unvorhersehbar!!!) eine farblich passende Jacke dazu habe... :) 
Passen die Beiden nicht so gut zusammen??? :))

Rose Giardinia passend zum Kleid... :)
Genießt die noch verbleibende Rosenzeit...
Liebe Grüße von Angela

Freitag, 23. Juni 2017

Probenähen 2.0.- Das ♥TULPEN-TOP♥

... durfte ich  einmal mehr für MEIKE, die mit ihrem neuen Schnitt:  "Tulpentop" - wieder eine Raffinesse an Kombinations- und Variationsmöglichkeiten anbietet.
Nachdem Johanna und Christine gestern die Vorstellungspräsentation erfolgreich absolviert haben (s. unten Blogparade), bin ich heute an der Reihe und zeige meine Version.

Schon die Namensfindung für die Bezeichnung des Schnittes  war schwierig, weil es sooooo unendlich viele Möglicheiten der Beschreibung , Ansicht, Darstellung und Prägnanz gab...  :)
Die Herausforderung bestand diesmal darin, eine passende Stoffkombination aus fließenden Stoffen und Jerseystoffen zu finden, sowie mehrere Variationen der Ärmelgestaltung auszuprobieren.

Vieles (für mich Neues) mußte beachtet werden- so zum Beispiel das Vorderteil aus fließendem Stoff im schrägen Fadenlauf (darauf unbedingt auf das Muster achten!) zuschneiden, dann die richtige Anpassung des überlappenden Vorderteils in das Rückenteil, das dem Shirt die Raffinesse bringt, und auch die richtige Anpassung der Flügelärmel, die letztendlich auch den Ausschlag für die Benennnung des Schnittes (sie assoziieren Bilder in Tulpenform) gaben...

Es gab viele Möglichkeiten, Vieles falsch zu machen, da wir ja nur den Text zur Verfügung hatten. Die (noch) fehlenden Grafiken hätten sicherlich einiges an Trennen erspart:))..., aber dafür war es eben ein Probenähen und aus Fehlern lernt man bekanntlich... :)

Mir gefallen beide Varianten sehr gut, wobei ich die Jerseyärmel favorisiere für mich! Die Flügelärmel sind aber mit tollen Seidenstoffen o.ä. sicher ein absolutes Higlight! und bei den jetzigen Temperaturen wirklich traumhaft!
Die Wasserfalloptik des Ausschnittes gefällt mir auch sehr gut und auch hier habe ich etwas experimentiert, denn man kann einmal die Rücken/Halsblende über das Vorderteil nehmen oder aber- wie im Original das Vorderteil über die Ärmel laufen lassen, das ergibt dann das typische Merkmal dieses wundervollen Shirts nähmlich die  Flügel/Tulpen-optik... (in meinem zweiten Besipiel am 4.7. habe ich die "Original-Flügelvariante" genäht- hier gefiel mir die Rückenteilüberlappung besser!)

Mir hat das Probenähen sehr viel Spaß gemacht, weil es sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt und man immer wieder ein neues Outfit zaubern kann und durch den Jeresyrücken alles sehr bequem zu tragen ist. Nun kann ich Flügelärmel nähen- wieder was gelernt!!

 An dieser Stelle auch ein großes DANKE an Meike für Ihre tolle Arbeit !!!

meine Variante: hinten beiger Baumwolljersey, Vorderteil Viscosedruck




Hier sind die Stationen der Blogparade:




Liebe Grüße von Angela



Dienstag, 20. Juni 2017

Rosen allover...

... nun auch im Gartenhäusel, da wir zur Zeit da öfter "speisen", fehlten immer Topflappen oder Untersetzer- halt simple Alttagsdinge... :)
Umständlich, immer die Küchentopfhandschuhe zwischen Häuschen und Herd hin und herzutragen , beschloß ich mir einen schönen Stickabend zu gönnen und aus alten Jeanshosenresten die drei "Schönen" herzustellen. Gerade recht kamen die neuen Stickdateien von HIER (Hinweis nicht für Werbezwecke, sondern um Anfragen gleich zu beantworten!), 
in die ich mich sofort verliebt habe und die diesjährige Rosenpracht verführte mich auch ein wenig dazu...
Die Rückseiten des Jeanstrios bestehen auch aus Jeans, dazwischen Thermolamvlies, nach dem Sticken alle drei Lagen mit der Ovi umsäumt, mit der Sashiko gequiltet und zum Schluß die Schrägbänder angenäht- alle Maschinen waren im Einsatz (endlich mal wieder!!!) und nun hängen die Drei im Gartenhäusel und warten auf ihren ersten Einsatz- und ich freue mich so!!!!!
Umrahmt wurde das Trio beim Fotomachen von der frisch erblühten Eden- Rose:)



Liebe Grüße von Angela
 

Donnerstag, 15. Juni 2017

"Rosenduftmaschiger Stricknachmittag"

... im Gartenhäuschen am geöffneten Fenster umgeben von den unterschiedlichsten Düften der Blumen aller Blumen - was kann es Schöneres geben?
Dem heutigen (in BY- Fronleichnam) Feiertag habe ich dieses Glück der Freizeit zu verdanken !
Hin und her gerissen zwischen Näh- oder Strickprojekten siegte dann doch die Leichtigkeit der Stricknadel und so tüftle ich an einem neuen, leichten Sommerpulli von HIER, die Kuschelig weiche Silkalpaka- Wolle fühlt sich leicht und luftig an und das Stricken geht schnell von der Hand...
Natürlich hätte ich auch gerne die Nähmaschine mit hier dabei, aber sie würde nur das leise Rauschen und Wogen der Rosenbüsche stören;)
Ein Hauch von Kaffeeduft mischt sich auch noch in den süßlichen Rosenduft, denn ein wenig Genuß muss schon sein um das Glück vollends abzurunden...
In schwelgerischer Rosensommerlaune herzliche Grüße von Angela







Mittwoch, 14. Juni 2017

Das "rosa" Versprechen...

... wurde gestern endlich für meine Tochter eingelöst.
Es ging um einen neues Outfit eines Sessels vom blau/gelben Möbelhaus, der schon seit Monaten auf seine neue Bestimmung wartete.
Wie immer war es mal wieder nur die Überwindung, denn an sich macht mir so was Spezielles immer sehr viel Spaß (siehe hier) und hier. 
Eine "rosa Phase" hatte die Tochter nie! und als Kleinkind neigte sie eher zu Autos, Fußball und neutralen Farben- nun aber war der Stoffwunsch  aus meinem Fundus nach Rosa da und ich nahm die aufwendigen Arbeiten in Angriff.
Zunächst wurden die Beine abmontiert, die vier dicken Schrauben waren relativ schnell entfernt.
Mit transparenter Folie fertigte ich die Schablonenteile , mit deren Hilfe die Stoffsegmente für die halbrunde Form des Sessels aus Stoff zugeschnitten wurden.
Anschließend nähte ich alle Teile zusammen, stülpte die neue Umhüllung über den alten Bezug, tackerte alles gut fest. Zum Schluß wurde noch die neue Sitzhülle (mit Reißverschluß für Waschmöglichkeit) gefertigt- Beine wieder angeschraubt- Fertig.
Die "wundersame Verwandlung in Rosa" ist nun hier zu sehen:), Tochter ist happy, und ein neues Bezugsobjekt rückt schon nach- ein kaputter, alter Drehstuhl aus dem Büro des Ladens, wo ich arbeite- muß aber noch den passenden Stoff suchen:))

Liebe Grüße von Angela


Dienstag, 13. Juni 2017

Rosenfreude...

... pur, wenn ich morgens (an meinen freien Tagen) durch den Garten streife...
Aus allen Richtungen duftet und leuchtet es- nicht nur die Rosen, aber die ganz besonders...
Und dabei fängt die Pracht erst an, denn Novalis, New Down, Nahema, Herzogin Christiana, Laguna, Marie Jose, Germinia, Natasha Ritchardson, Dinky, Felicite et Perpetue, Le petit Chou, Pink Piano, Raubritter, Sweet Hazel, Walzertraum, Bremer Stadtmusikanten,Schneeküßchen, Angela, Klosterrose Uetersen, Madame Figaro, Jasmina und Mme. Viaud (ich hoffe, ich habe keine der Schönheiten vergessen- das wäre unverzeihlich:)) schlummern noch im Knospenstadium und harren auf ihren Auftritt...
Das Aufzählen all der Namen ist mein "Kopftraining":))- wie schnell man doch vergißt....
Glücksgefühl pur, die "Damen" alle um sich zu haben, sie scheinen sich im Garten wohlzufühlen und erfüllen mich mit Dankbarkeit und Freude...
BEWUßT wahrnehmen!- mit allen Sinnen!- seltsam belächelt vom Nachbarn, wenn ich mit der Kamera durch den Garten ziehe und ein scheinbar entrücktes Grinsen im Gesicht habe?- egal- ich genieße und schwelge im Sommer- Rosen- Rausch:))
Allen Lesern wünsche ich diese Genußzeit auch!!!

Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 7. Juni 2017

Maschiges...

... -höchst selten hier im Blog! -  mal eben heute - sozusagen als "Überbrückung".
Sich mit Stricken zu beschäftigen ist mal eine willkommen Abwechslung zwischen allen Alltagssorgen und Belastungen. Oft war ich zu müde und zu unentschlossen, die Treppe zum Nähzimmer zu nehmen (außer natürlich dringende Aufträge) , da kam mir meine neue Strickjacke gerade recht. Drei Freundinnen (inkl. mir) haben sich für ein und dieselbe Strickjacke entschieden, wir stricken alle mehr oder weniger gleichzeitig- die Initiatorin ist bereits fertig mit ihrer Jacke...- das motiviert und so habe ich heute sogar schon alle Fäden verstochen und Knöpfe angenäht, die Jacke steht kurz vor ihrer Vollendung...
Wenn wir alle drei Jacken fertig haben, möchte ich unbedingt ein Gruppenfoto...!
Natürlich laufen auch Nähprojekte nebenher- was NEUES ist auch dabei- Ihr dürft gespannt sein...
Im Liegestuhl strickt es sich einfach besser:))
Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 31. Mai 2017

Neuigkeiten...

... sind in den letzten Wochen viele hier passiert... Weniger gute, aber meistens doch positive Nebenerscheinungen, die das Leben so täglich zu bieten hat:)
Das Nähen fiel dabei sehr ins Hintertreffen, gestern jedoch packte mich mal wieder ein spontaner Einfall, der schnellstens in die (Näh-) Tat umgesetzt werden sollte...
Die Behandlung und Veränderung von Stoff-Oberflächen ist schon immer meine Leidenschaft (da kann ich aus vielen Experimenten meiner Patchworkzeit zurückgreifen...) und führte auch hier zum gewünschten Ergebnis...
Ein Sommershirt (aus dem neuesten Lieblingsstoff) mit lauter Kräuselkanten war der Plan.
Dafür mußte erst einmal viiiiiiel gekräuselt werden- mit dem passenden Fuß und den richtigen Einstellungen an der Maschine- kein Problem!
Ab und zu wurde mein Tatendrang durch unseren Familienzuwachs (ein 8 Wochen alter Kater) unterbrochen und beeinträchtigt. Jedoch hatten wir Beide auch viel Spaß zusammen...
Das Shirt wurde trotzdem rechtzeitig zum Feierabend fertig und die Kräuselreste werden von Katerchen liebend zum Spielen gebraucht:)
Verlinkt auch HIER...

Detail an Ärmel und vordere Passe

Fertig...

zur besseren Präsentation im Laden...

wie soll am da vernünftig zuschneiden???

Wie lange näht die denn noch???, ich mach erst mal ein Nickerchen...

Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 10. Mai 2017

Gute Laune Quartett...

... aus vier neuen Blöcken für mein derzeitig laufendes Quiltprojekt entstand gestern.
Zum Abend hatte ich mir liebe Gäste eingeladen und in großer Vrofreude darauf nähte ich zwischen diversen Vorbereitungen fürs "Abend- Dinner" noch schnell die vier Blöcke (55-58).
Daß ich gut drauf war, sieht man hier deutlich, denn die Spitzen sind (fast!) akkurat und präzise geworden.
Ich erwähnte ja schon an anderer Stelle, daß die Blöcke eigentlich mit der Paper piecing Methode genät werden sollten- ich mich aber dagegen entschieden habe, weil mir das immer zuviel Papierverschwendung ist und ich auch meine Nähmaschine schonen möchte.
Je nach Stimmungslage gelingt mir dann der eine oder andere Block mehr oder weniger gut...- ich will! da eben auch kein Perfektionist sein- dieser Quilt wird für mich! und da stecken eben wirklich auch Geschichten, Alltagssorgen etc. darin- wieso dann also Megaperfekt!?
Diesmal bin ich jedenfalls sehr zufrieden und freue mich über weitere fertige Blöcke...

Nr. 55

Nr. 56

Nr 57

Nr. 58

Liebe Grüße von Angela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...